movin' Logo Logo ARGE Suchtvorbeugung

movin' - Motivational Interviewing in der Suchtprävention

Motivational Interviewing

Das Konzept des "Motivational Interviewing" (MI) wurde in den 80iger Jahren von Miller und Rollnick basierend auf dem Veränderungsmodell von Prochaska und DiClemente für die Beratung von Menschen mit Suchtproblemen entwickelt.

Motivational Interviewing (Motivierende Gesprächsführung) ist ein zielgerichtetes, klientenzentriertes Beratungskonzept zur Lösung ambivalenter Einstellungen gegenüber Verhaltensänderungen. Diese Definition gliedert Motivational Interviewing in den Kreis der Beratungskonzepte nach Rogers (humanistische Therapieschulen) und hebt gleichzeitig hervor, dass der/die Berater/in durchgängig ein klientendefiniertes Ziel im Auge behält und Strategien gezielt einsetzt, um den/die Klient/in bei der Erreichung des Ziels zu unterstützen.

Der/die Klient/in wird als selbstverantwortlich angesehen, und es gilt, ihn/sie auf seinem/ihrem Weg ohne Drängen oder Ausübung von Druck zu begleiten. Der Umgang mit Ambivalenz und Widerstand steht im Zentrum von Motivational Interviewing. Ambivalenz wird als normale Phase einer Verhaltensänderung akzeptiert, und Motivation zur Veränderung ist nicht Voraussetzung, sondern Ziel der Beratung. Motivational Interviewing ist besonders geeignet zur Beratung bei Suchtproblemen und bietet Unterstützung bei Risikoverhalten auch von Jugendlichen und bei schwierigen Alltagsentscheidungen.

Nach "Motivierende Gesprächsführung", Michael Peltenburg 2004,
© 2001 Interessengemeinschaft Motivierende Gesprächsführung Schweiz

movin' - Motivational Interviewing in der Suchtprävention

In den Jahren 2004/2005 bzw. 2007/2008 haben MitarbeiterInnen der österreichischen Suchtpräventionsstellen eine TrainerInnenausbildung zu Motivational Interviewing (Forum Prävention, Bozen) absolviert und bieten seit Anfang 2006 MI-Seminare an.

Details zu den konkreten Angeboten finden Sie auf den Websites der unten aufgelisteten Fachstellen.

Beteiligte Einrichtungen und TrainerInnen/KoordinatorInnen

"(T)" … TrainerIn, "(K)" … KoordinatorIn

Links zu Motivational Interviewing

MINT-AT

Hier geht's zum paßwortgeschützten Bereich für TrainerInnen.